Yamaha-Logo
Home Gebrauchte Aktuell Über uns Service Galerie Finanzierung Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha ATVs anzeigen Trenner Yamaha Side-by-Side anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Polnische Premiere

Riesenjubel bei der polnischen Cup-Fraktion. Patryk Kosiniak (Tarnow, Artman Racing Yamaha Zentrum Köln) feierte beim Saisonauftakt am Lausitzring seinen ersten Sieg. Damit schrieb er zugleich Cup-Geschichte als erster Pole, der in mittlerweile 39 Jahren ein Rennen zum YAMAHA R6-DUNLOP-CUP gewann. Mit 3.3 Sekunden Rückstand belegte Andreas Klambauer (AUT-Tragwein, Zweirad Meggle Team KR) Platz zwei vor dem überglücklichen Christof Höfer (Reiskirchen Team Bergau/ZZF).

Patryk Kosiniak lieferte am Lausitzring eine beeindruckende Vorstellung ab. In allen Trainings stand sein Name ganz oben auf der Ergebnisliste: "Schon als ich im März das erste Mal in diesem Jahr auf dem Pannoniaring getestet habe, hatte ich auf Anhieb ein gutes Gefühl. Ich habe meinen Fahrstil ein wenig verändert und jetzt passt es perfekt." Auch im Rennen. Lediglich in der dritten Runde gab es eine Schrecksekunde: "Ich bin am Kurvenausgang etwas zu früh ans Gas gegangen und hatte fast einen Highsider. Ich habe mich dann darauf konzentriert, keinen Fehler zu machen und meinen kleinen Vorsprung zu kontrollieren", beschrieb 'Kosa' sein Rennen.

Den Start hatte Andreas Klambauer gewonnen: "Ich bin perfekt weggekommen, habe die erste Kurve dann allerdings etwas zu spät angebremst, dadurch konnte Kosa innen vorbeigehen. Natürlich wollte ich dranbleiben, aber er war heute in jeder Runde ein, zwei Zehntel schneller, deshalb habe ich mich irgendwann mit dem zweiten Platz zufrieden gegeben", erklärte der Österreicher.

Der Drittplatzierte war minutenlang überwältigt. "Einmal im R6-Cup auf dem Podium zu stehen, das war immer mein ganz großer Traum, seit ich vor sechs Jahren das erste Rennen von der Tribüne verfolgte", verriet Christof Höfer. "Schon Startplatz vier war der Hammer. Mein Rennen verlief anfangs recht turbulent. In der zweiten Runde habe ich einen Knieschleifer verloren, dann folgte ein spektakuläres Bremsmanöver mit Tony. Ich versuchte, kühlen Kopf zu bewahren, habe Platz für Platz gutgemacht und dann den Vorsprung auf Dani kontrolliert."

Gut vier Sekunden fehlten Daniel Rubin (Schwanau, Motorrad Rubin Racing Team) am Ende auf sein erstes Podium, aber das konnte er leicht verschmerzen: "Der Start ist mir super gelungen, ich habe die erste Kurve ganz außen genommen und bin als Dritter herausgekommen. In der sechsten Runde hatte ich dann einen heftigen Rutscher, so konnte Fifty aufschließen und mich dann auch überholen. Am Ende wollte ich die Punkte nicht riskieren und habe Rang vier nach hinten abgesichert".

Toni Thurmayer (Stockstadt, Motorrad B&S) lieferte als Fünfter sein bislang bestes Resultat ab, dazu einen atemberaubenden Stunt mit Christof Höfer: "Wir sind beim Anbremsen aneinander geraten, ich war mehr oder weniger sein Sozius und Fifty musste uns praktisch beide herunterbremsen", schmunzelte Toni über die spektakuläre Aktion und freute sich über seine deutliche Steigerung zum Vorjahr.

Für Mar Zellhöfer (Fürth, Motorrad Pedack) war Platz sechs ein solider Auftakt: "Mein Start war gut, aber ich habe schnell bemerkt, dass ich heute das Tempo der Spitze nicht mitgehen kann. Deshalb habe ich einfach mein Rennen gefahren und zehn Punkte mitgenommen." Im Vorjahr waren es nur zwei.

Einen tollen Einstand lieferte Dennis Norick Stelzer (Pirna, Fuhrmann Motors), der am Samstag als Cup-Rookie die drittbeste Trainingszeit fuhr: "Mit der ersten Startreihe hatte ich nicht gerechnet", räumte der 15-Jährige ein". "Im Rennen war ich lange Zeit in der Gruppe, die um Platz drei kämpfte, dann ist mir Ende Start-Ziel der Gang rausgesprungen, ich musste weit gehen und fiel auf Platz sieben zurück."

Rang acht ging in die Schweiz an Reto Wiederkehr (Thun, Romero), der mittlerweile seine sechste Cup-Saison bestreitet: "Wenn ich beim Start nicht gleich den Anschluss verpasst hätte, wäre vielleicht noch mehr gegangen. In der letzten Kurve wollte ich Dennis noch attackieren, aber es hat leider nicht ganz geklappt."

Jan Schmidt (Büdingen, Motorrad BS) freute sich als Neunter über seine ersten Cup-Punkte: "Ich hatte einen Bombenstart und bin mit dem Ergebnis natürlich voll zufrieden. Ein dickes Dankeschön an Physio Fritz Heuser, der mein Armpump erfolgreich behandelt hat."

Mit Minimalaufwand verbuchte Timo Kugler (SUI-Rebstein, Meggle Kugler Racing) den letzten Top-Ten-Platz. Der junge Schweizer musste aus schulischen Gründen auf die freien Trainings verzichten, zu allem Überfluss verpasste er wegen eines technischen Problems dann auch noch das zweite Quali. "Unter den Voraussetzungen bin ich zufrieden. Ich war auch schon an Jan vorbei, dann aber etwas zu spät auf der Bremse und er konnte kontern".

Die weiteren Punkte von Platz 11 bis 15 holten Patrick Heuberger (SUI Uttwil, EventUnion Racing - Harder), Dominik Rubin (Schwanau, Motorrad Rubin Racing Team), Jan Mohr (AUT Hohenems, Motorradhaus Gruber), Michael Götz (Hadamar, HAAS-Romero) und Szymon Strankowski (POL Skalmierzyce, Romero).

Bemerkenswert, dass das Rennen ganz ohne Sturz über die Bühne ging. Bereits am kommenden Wochenende findet am Nürburgring der zweite Lauf statt.

Punktestand nach 1 von 8 Rennen: 1. Patryk Kosiniak (25), 2. Andreas Klambauer (20), 3. Christof Höfer (16), 4. Daniel Rubin (13), 5. Toni Thurmayer (11), 6. Marc Zellhöfer (10), 7. Dennis Norick Stelzer (9), 8. Reto Wiederkehr (8), 9. Jan Schmidt (7), 10. Timo Kugler (6)


Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing